logo
MENUMENU

Heilerziehungspflege (HEP)

Praktikumsplätze für die praktische Ausbildung zur Heilerziehungspflege (HEP)

Auszubildende, die an der Schule der Lebenshilfe in Neunkirchen, Bliespromenade 5, ihre Ausbildung absolvieren, haben die Möglichkeit während der gesamten Ausbildung im Arbeitsförderbereich unserer Einrichtung zu bleiben und so intensive Erfahrungen zu sammeln.

  • Die HEP-Ausbildung dauert vier Jahre. Das erste Jahr (=Vorpraktikum) verbringen Sie in unserem Arbeitsförderbereich. Sie sammeln Informationen und erste Erfahrungen über die Arbeit als HEP.
  • Das zweite und dritte Jahr besteht überwiegend aus Theorievermittlung (Schule), mit einem Praktikumstag pro Woche, den Sie im bereits bekannten Umfeld absolvieren.
  • Auch im vierten Jahr (Praxisjahr) arbeiten Sie im Arbeitsförderbereich, sodass sie ihre bisher erworbenen fachlichen Kenntnisse entsprechend umsetzen können.

Natürlich haben Sie während Ihrer Ausbildung auch die Möglichkeit, innerhalb unserer Lebenshilfeeinrichtungen unterschiedliche Bereiche kennenzulernen (Arbeitsförderbereich, Arbeitsbereich, Tagesförderstätte, Wohnheim).

Insbesondere im Arbeitsförderbereich der Bübinger Werke werden seit vielen Jahren Praktikanten während ihrer Ausbildung begleitet, unterstützt und professionell auf ihre Prüfung vorbereitet. Die pädagogische Konzeption des AFB bietet dabei vielfältige Möglichkeiten, Lernerfahrungen aus den unterschiedlichsten Bereichen zu sammeln. Die langjährige Berufserfahrung unseres Fachpersonals als Praxisanleitung bietet den Praktikanten eine besondere Qualität und ermöglicht einen hohen Anspruch an die fachpraktische Ausbildung.

Sie haben Fragen oder möchten sich bewerben?

Ihr Ansprechpartner ist:
Christian Seibert
06805/902 313
seibert.christian@lebenshilfe-oberesaar.de

Schriftliche Bewerbung an:
Lebenshilfe für Menschen mit Behinderung Obere Saar e. V.
z. Hd. Christian Seibert
Industriestraße 8
66129 Saarbrücken-Bübingen

Comments are closed.